Marketing für Verbundgruppen

„Teamwork makes the dream work“ – Marketing für Verbundgruppen und Handelskooperationen

Chancen und Grenzen von Marketing-Maßnahmen

Verbundgruppen und Handelskooperationen machen Händler stark. Doch nicht alles lässt sich bei der Vielzahl von Mitgliedern so einfach unter einen Hut bringen – vor allem in Sachen Marketing. Individuelle Wünsche, Bedürfnisse und Befindlichkeiten müssen berücksichtigt werden. Das kann die so schön zentral geplanten Marketingstrategien schnell ins Wanken bringen. In diesem Blogartikel erfahren Sie, wie wir Sie in Sachen „Marketing für Verbundgruppen und Handelskooperationen“ unterstützen können und dabei die Individualität Ihrer Mitglieder berücksichtigen.

Gemeinsam sind wir stark – das macht eine Verbundgruppe aus

Schon Oma hatte damals gesagt: „Kind, zu viele Köche verderben den Brei.“ Was im Kern so stimmen mag (wir würden Oma niemals widersprechen), gilt nicht mehr, wenn es um Verbundgruppen geht. Da wird das gemeinschaftliche „Brei-Kochen“ zwar zur Herausforderung, doch richtig angegangen, schmeckt das Ergebnis fantastisch und macht nicht nur satt, sondern auch glücklich.

Handelskooperationen und Verbunde sind etwas Großartiges. Sie sind auf Dauer angelegte Zusammenschlüsse, an denen selbstständige Handelsunternehmen beteiligt sind. Die Besonderheit daran? Die einzelnen Mitglieder bleiben komplett selbstständig und werden nicht von der Verbundgruppen-Zentrale geleitet.

Händler der Kooperation profitieren nicht nur von der stärkeren Einkaufspower auf dem hart umkämpften Markt. Gemeinsam können Ressourcen gebündelt, Kosten gesenkt und einmalige Synergien und Lösungen geschaffen werden, zum Beispiel auch im Marketing. Was also tun, um alle unter ein Dach zu bringen?

 
Der Schlüssel zum Erfolg

Marketing für Verbundgruppen und Kooperationen – können wir. Wir betreuen, unterstützen und stärken seit vielen Jahren verschiedene Marken und Kunden aus unterschiedlichen Branchen.

Unser Geheimrezept (damit der anfangs erwähnte Brei gelingt): Wir nutzen die gemeinsamen Stärken und bieten doch jedem einzelnen Händler Möglichkeiten, seine Individualität mit einfließen zu lassen – und das in sämtlichen Bereichen und für alle Marketing-Kanäle. So schaffen wir strategische Marketinglösungen, die sowohl der Kooperation als auch den einzelnen Mitgliedern helfen, erfolgreich zu sein. Alle für einen und einer für alle.

Genug Theorie, los geht’s. Lesen Sie hier mehr über unsere Services und Leistungen im Bereich Marketing für Verbundgruppen.

 

 

Strategie, Branding, Entwicklung von Eigenmarken

Strategie – in jedem Meeting ein sicheres Wort beim Buzzword-Bingo und eines unserer Steckenpferde. Denn wir verlieren nie das große Ganze aus den Augen.

Ohne Marketingstrategie keine Kunden und ohne Kunden kein Umsatz. Eine gute Strategie beantwortet die essenziellen Fragen: Wo wollen Sie hin? Wie positionieren sich Zentrale und Mitglieder? Was sind Ihre Alleinstellungsmerkmale? Sie haben keine Antwort auf diese Fragen oder sind mit der bisherigen Antwort unzufrieden? Dann sprechen Sie mit uns! Wir arbeiten so früh wie möglich einen detaillierten Fahrplan aus, wie Sie Ihre Ziele verfolgen und erreichen können.

    Tipp: Fangen Sie nicht bei null an, sondern profitieren Sie von unserer jahrelangen Erfahrung. Wir unterstützen Sie bei der Entwicklung zukunftsorientierter Strategien, der Auswahl der richtigen Marketing-Instrumente, der Schärfung Ihres Verbund- und Markenprofils oder der Entwicklung eigener, unverwechselbarer Systemmarken.

    Klassisches Marketing: Printprodukte

    Beilagen, Kataloge, Imagebroschüren: Klassisches Marketing ist eine wichtige Säule im Marketingmix und entgegen vieler Grabreden noch lange nicht tot.

    Jedes Verbundmitglied bringt hier einen anderen Bedarf mit – schon allein aufgrund der teils stark unterschiedlichen Sortimente und Kundengruppen. Die Lösungen sind zahlreich: von individuellen Umschlagseiten über spezielle Tauschseiten in Katalogen bis hin zu komplexen Generatoren und Bestellsystemen, über die Händler ihre individuellen Printmaßnahmen Schritt für Schritt aus vorgefertigten Image- und Artikelelementen zusammenstellen können. Das Gemeinsame bei allen Varianten: Sie sparen Zeit und Geld und bieten Ihren Händlern gleichzeitig Printprodukte mit hohem Individualisierungsgrad.

    Tipp: Wir sind Spezialisten, wenn es um sogenannte Web-to-Print-Lösungen geht. Gerne klären wir mit Ihnen, wie solche Systeme im Printbereich für Ihre Kooperation genutzt werden können.

    Point of Emotion: Innovation im stationären Handel

    Der Point of Sale muss in Zeiten des starken Online-Handels nachziehen, was Interaktion, Unterhaltung und Informationen betrifft.

    Bewegen und begeistern – darauf kommt es an. Wir zeigen Ihnen neue Wege, mit denen Sie die Filialen und Standorte Ihrer Mitglieder vom Point of Sale in einen überzeugenden und verkaufsstarken Point of Emotion verwandeln.

    Erleben Sie innovative Technologien wie:

    • Digital Signage
    • Virtual Promoter
    • Magic Mirror
    • Touch-Screens und Konfiguratoren
    • RFID- und Beacon-Technologie
    • Steuerung von Licht, Ton und Geruch (Ja, richtig gelesen!)

    Tipp: In unserem Showroom in Regensburg können Sie die verschiedenen Systeme und Elemente hautnah erleben und sich von den vielen Einsatzmöglichkeiten überzeugen lassen.

    Online Marketing: Websites, Multishops, Marktplätze, SEO, SEA, Social Media

    Eigentlich sind wir ja schon längst alle in der Onlinewelt zuhause. Zumindest als Kunde. Für viele Händler ist der Weg immer noch schwer. Und noch schwerer wird es als Handelskooperation oder Verbund, wenn man alle Mitglieder auf den Weg ins Netz mitnehmen möchte.

    Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, wie Sie Ihre angeschlossenen Händler unterstützen können:

    • Website-Systeme für den eigenen Händlerauftritt (individualisierbar und doch ein einheitliches Look&Feel)
    • Übergeordnete Markenauftritte mit Händlersuchen
    • Zentrale Marktplätze, auf denen das Sortiment der Händler präsentiert und auch verkauft werden kann
    • Multishops bzw. Shop-Systeme für händlereigene Online-Shops

    Alle Varianten gibt es in unterschiedlichen Ausbaustufen vom reinen Unternehmensauftritt bis zum vollfunktionsfähigen Online-Shop mit Click&Collect oder Lieferung. Und dann geht’s auch schon an die Vermarktung: SEO, SEA oder Social Media Betreuung sind weitere Punkte, wie Sie Ihren Mitgliedern unter die Arme greifen können.

    Tipp: Social Media ist für Händler die große Chance, über einen weiteren Kanal Nähe zu ihren Kunden aufzubauen. Dabei fehlt aber häufig die Zeit und die Idee, Social-Media-Kanäle ordentlich zu pflegen und zu verwalten. Die Folge: verwaiste Unternehmensprofile.

    Als Kooperation können Sie Ihren Mitgliedern passende Inhalte bereitstellen, ganz einfach und zeitsparend mit den passenden Tools. Wir haben viel Erfahrung im Umgang mit dem Social Media Tool „Facelift Cloud“, mit dem Sie das Social Media Marketing Ihrer Händler zentral und effizient managen können.

    Das Fazit: Wir halten es mit den drei Musketieren. Einer für alle und alle für einen – es gibt zahlreiche Möglichkeiten, Marketing-Aktivitäten über eine Kooperation zentral zu planen und umzusetzen und dabei trotzdem die Ziele und Bedürfnisse eines jeden Mitglieds miteinzubeziehen.

    Wir sorgen dafür, dass Sie die Potenziale und Stärken Ihrer Verbundgruppe nutzen und trotzdem den individuellen Händler nie aus den Augen verlieren.

    Interessiert?

    Sie suchen neue Wege, um die Marketing-Aktivitäten in Ihrem Verbund noch weiter voranzutreiben? Dann sprechen Sie uns an, gerne helfen wir Ihnen weiter.

    Michael Röhrl

    Michael Röhrl

    Geschäftsführer
    Creative Director

    Lockblog

    Nach oben